RAWA-Förderverein Deutschland

Liebe Unterstützer der afghanischen Frauen

Hewad High School ist eine Schule, die die Ausbildung von afghanischen Flüchtlingen in Rawalpindi, Pakistan unterstützt. Sie wird von der Revolutionary Association of Women of Afghanistan (RAWA) geleitet und finanziell von der Support Association für the Women of Afghanistan (SAWA-Australia) unterstützt.

Heute hat SAWA diese E-Mail von RAWA erhalten:

 ”Wir haben in den vergangenen Tagen extreme Probleme mit der Hewad High School erlebt. Nachdem pakistanische Taliban gedroht haben, sie würden jegliche Schule in die Luft sprengen, die Co-Erziehung anbietet. Die Pakistani, deren Häuser sich rund um die Schulen befinden haben uns gedrängt, die Schule zu schließen oder getrennte Bänke für Jungen und Mädchen einzuführen, da sie besorgt sind, dass auch sie von den angedrohten Anschlägen getroffen werden könnten. Aber wir können Taliban-Drohungen wie diesen nicht nachgeben und so haben uns die Nachbarn bei der Polizei gemeldet.

 ”Die afghanische Botschaft in Islamabad hilft afghanischen Schulen für gewöhnlich in solchen Situationen. Trotzdem, obwohl unsere Schule bei der Botschaft registriert ist, hat diese keine Hilfe zu unserer Verteidigung angeboten. Sie ist nicht Willens zu helfen, da die RAWA-Schule nicht immer ihren Anordnungen folgt. Hewad Highschool hatte in der Vergangenheit schon einmal ein Problem mit ihnen, nachdem wir gedrängt wurden, Fotos von Karzai und Ahamd Shah Massoud in der Schule zu zeigen, wie sie den 28. April als “Tag des Sieges” zeigten.

Wir zeigten diese Bilder nicht auf Grund dessen die Botschaft gedroht hat, die Schule nicht weiter hin anzuerkennen!”

 “So hat uns die Polizei aufgefordert  die Schule in eine andere Gegend außerhalb einer bewohnten Nachbarschaft  zu verlegen. Dafür haben wir nur eine Woche Zeit, während dieser Zeit bleibt die Schule geschlossen.  Die Polizei geht momentan sehr unwirsch mit den Afghanen um. Viele unschuldige Flüchtlinge wurden eingesperrt, einfach damit die pakistanische Polizei von sich behaupten kann aktiv zu sein und Menschen gefangen zu nehmen, die an „terroristischen Taten“ beteiligt seien. Jeder weiß, dass die Selbstmordanschläge in pakistanischen Städten nicht von Afghanen kommen, aber trotzdem nutzt die Polizei sie als Vorwand, den Flüchtlingen das Leben schwer zu machen.“ Diese Tatsache hat uns viele Probleme bereitet und ist sehr teuer. Wir mussten ein neues Gebäude suchen und wurden glücklicherweise fündig , allerdings ist die Miete hier viel  teurer. Wir müssen noch einmal die Hälfte der monatlichen Miete an den Makler bezahlen und außerdem für den Umzug aufkommen.“

„ Die Schule ist seit einigen Tagen geschlossen, bis der Umzug fertig ist.  Zusätzlich müssen wir aber auch einige Sicherheitsvorkehrungen gegen Taliban Attacken treffen. Einige Schulen der reichen Pakistani werden seit kurzem von der pakistanischen Polizei offiziell bewacht, aber für Flüchtlingsschulen und arme Pakistani gibt es von  der Regierung keine Sicherheitsvorkehrungen! ”Obwohl wir an solche Probleme in Pakistan und Afghanistan gewöhnt sind, wollten wir euch über diese Situation informieren.” 

Die Arbeit von RAWA  ist nur möglich durch die finanzielle Unterstützung von Außen. Wir brauchen dringend Ihre Hilfe um diese  Arbeit auch weiterhin tätigen zu können. 

Die Spendengelder gehen ausschließlich an Hewad High School.

http://www.sawa-australia.org or through direct bank transfer to SAWA-Australia Bendigo Bank, BSB633-000 account number 126035633 Cheques can be sent to SAWA-Australia PO Box 90 Flinders University Post Office 

Bedford Park  SA 5042